GRÜNDUNG


IDEE

Als bei der Organisation eines Openairs 2014 an Budget eingespart werden musste, wir den Leuten aber eine spannende Kulisse bieten wollten, entstand die Idee, anstatt eine Wand mit Lichtshow einzukaufen diese kurzerhand selbst zu produzieren. So begann das Ausprobieren und Entwickeln von vier Generationen an Prototypen, bevor nach drei Jahren ein marktfähiges Produkt entstanden ist.

Das Produkt kam an diversen kleineren Anlässen zur Anwendung und stiess auf positive Resonanz. Dies ermutigte dazu, die Idee vom Hobby weiter voranzutreiben bis hin zur professionellen Vertreibung. Um das Projekt in hoher Qualität in die Realität umzusetzen, ist 2017 die Art of Tanks GmbH gegründet worden.


Werkstatt

Um die Idee der mit Lichttechnik ausgestatteten Tanks in Tat umsetzen zu können, war eine geeignete Werkstatt erforderlich. Die Anforderungen an diese waren einerseits räumliche Nähe zum Lagerplatz der Tanks, damit auch allfällige Reparatur- oder Umbauarbeiten effizient erledigt werden können. Andererseits musste Platz für die technische Ausrüstung sowie für das Werkzeugsortiment vorhanden sein. 

So kam es, dass der Umbau einer alten Schlosser-Werkstatt als erstes Projekt in Angriff genommen wurde. Nach etlichen Stunden  betonieren, lackieren, malen, montieren und einrichten entstand der neue Arbeitsplatz.

Beschaffung

Der neue Arbeitsplatz sollte auch schon bald in Betrieb genommen werden. Es galt als Nächstes, die Tanks zu erwerben. Parallel dazu musste auch ein Transportmittel her, welches diese Last in Grösse und Gewicht zu bewegen vermag. Die Suche nach dem geeigneten Anhänger erwies sich als anspruchsvoll. Die technischen Elemente waren leichter zu finden, erforderten aber grösseren Planungs-, Berechnungs- und Verhandlungsaufwand.

Produktion

In mehr als 500 Stunden Arbeit mit Unterstützung vieler freiwilliger Helfer entstanden schrittweise die einzelnen Bauteile der Tanks.


Betrieb

Im April 2017 wurde der erste Testlauf mit allen verfügbaren Tanks durchgeführt. Dies war ein voller Erfolg. Es ergaben sich keine grösseren Probleme, sodass Art of Tanks ihren Betrieb  aufnehmen konnte.